Customer Match: zielgruppenorientierte Werbung

Customer Match: zielgruppenorientierte Werbung

Was ist Customer Match? Viele Firmen wissen mit diesem Begriff wenig anzufangen, zu Unrecht wie sich im Folgenden herausstellt. Es handelt sich hierbei um eine Funktion bei Google AdWords zum zielgruppengesteuerten Advertising basierend auf E-Mail-Adressen. Diese E-Mail-Listen lassen sich aus Mailadressen generieren, welche von Usern auf der Unternehmenswebseite, sei es durch Newsletterabonenmennts oder Produktbestellungen, bereitgestellt wurden. Wichtig: Unternehmen dürfen im Rahmen des Customer Match nur solche Mailadressen benutzen, keine Zugekauften. Über Kanäle wie Google-Suche oder YouTube können Unternehmen die Mailadressen den Usern besser zuordnen und die Werbung effektiver steuern. Mit Hilfe von Customer Match können beispielsweise User gezielt angesprochen werden, welche zwar schon lange auf der Unternehmenswebseite registriert sind, aber noch nie etwas gekauft haben. Im Gegenteil können aber auch Kunden, welche schon länger keinen Kauf mehr getätigt haben, mit einer anderen Werbung gezielt beworben und somit ein erneuter Kaufanreiz geschaffen werden. Zu beachten ist, dass eine Customer-Match-Liste mindestens 1000 User umfassen muss.

Genutzt werden können diese Listen in AdWords genau wie klassische Remarketingkampagnen mit den ähnlichen verfügbaren Kampagneneinstellungen.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Customer Match ein viel zu selten verwendetes Instrument ist, obwohl dadurch ein sehr effektives zielgruppengesteuertes Kundenadvertising möglich ist.

Quelle:
Beck, Alexander (2016): Mit AdWords noch genauer zielen: Customer Match, in: Website Boosting # 36, S. 78-80.

Bild:
Kohr, Aaron / Fotolia.com