The King of Content

The King

‚Der Kunde ist König‘. Allzu oft wird diese Floskel in die Welt hinaus getragen, jedoch viel zu selten wird sie in die Tat umgesetzt – vor allem wo es darauf ankommt: im Content-Marketing.

Beim Fokus auf das eigene Unternehmen vergessen wir manchmal, auf wessen Bedürfnisse wir reagieren müssen, um uns wahrhaftig im Vordergrund von anderen abzuheben. Es geht immer um den Kunden, denn in jedem einzelnen Unternehmensbereich soll er im Vordergrund stehen. Besonders oft vernachlässigen wir diese Tatsache im Content Marketing. Darum sollten wir langsam, im heutigen Contentshock-Zeitalter, damit beginnen, uns eine wichtige Frage zu stellen: ‚Was braucht der König?‘

Content-Strategie

Um Masse geht es im Content Marketing schon längst nicht mehr. Stattdessen suchen die Leser nach Erholung vom Überangebot, nach echten Einzelstücken, echtem Inhalt. Und für eine gehaltvolle Präsentation von Einzelinhalten fehlt es an Entschiedenheit und Sensibilität für den Kunden. Die unermüdliche Reaktion auf die Bedürfnisse der Interessenten ist der erste und wichtigste Schritt zum richtigen Inhalt der Beiträge. Hier stehen viele vor einer gewaltige Herausforderung: Selektion unter Konkurrenz-Druck. Im Gefecht um die Aufmerksamkeit der Konsumenten dauerhaft mit allen Wünschen mithalten zu müssen, verbreitet Hektik unter den Datenempfängern.

So soll es darüber hinaus Ziel sein, das Gesamtbild der Nachfrage zu erfassen. Wer das schafft und die passenden Inhalte mit dem erforderlichen Maß an Know-how präsentiert, kann dem Kunden das Gefühl geben, ihn in allen Bereichen verstanden zu haben. Das Vertrauen, das aus dieser Empathie erwächst, ist der Schlüssel zu nachhaltiger Kundenbindung und macht Content Marketing zur Strategie.

Quelle:
Hedemann, Falk (2017): Endlich an den Kunden denken, in: Lead, 9, 37-39.

Bild:
klimkin